Woher kommen die Inhalte?
Icon Accordion
  • Kurzbeschreibung und Kriterieneinordnung wurden von einem unabhängigen Experten vorgenommen. Die restlichen Inhalte wurden vom GovShare-Content-Team sorgfältig für Euch zusammengetragen.
  • Bitte berücksichtigen: Wir treffen hier nur grobe und allgemeingültige Einstufungen, die von spezifischen Projektergebnissen abweichen können. Wir wollen eine erste Indikation geben. Praxisnäher sind oft die Erfahrungen aus den Beispielen unten.
  • Die folgenden Inhalte wurden vom GovShare-Content-Team sorgfältig und mit hohem Recherche-Aufwand für Euch zusammengetragen.
  • Bitte berücksichtigen: Wir treffen hier nur grobe und allgemeingültige Einstufungen, die von spezifischen Projektergebnissen abweichen können. Wir wollen eine erste Indikation geben. Praxisnäher sind oft die Erfahrungen aus den Beispielen unten.
Ladeinfrastruktur für E-Mobilität aufbauenLadeinfrastruktur für E-Mobilität aufbauen
Mobilität
GovShare TeamVerifizierte Expert:innen bei GovShare
Die Beschreibung sowie die Kriterien-Einordnung für diese Klimaschutz-Maßnahme wurden von unserem GovShare-Team kuratiert.
Quellenverzeichnis
Icon Accordion

Kurzbeschreibung - Um was geht's genau?

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist die Basis für die Zunahme der Elektromobilität auf unseren Straßen und damit ein wichtiger Beitrag zu einer emissionsfreien Mobilität und zum Klimaschutz. 

Die Weiterentwicklung der Ladeinfrastruktur ist kein Teil der kommunalen Aufgaben im Rahmen der Daseinsvorsorge, hier ist vor allem die private Wirtschaft gefragt. Eine Kommune kann hier aber als Impulsgeber und Unterstützer auftreten, indem sie Rahmenbedingungen für den Aufbau einer E-Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum setzt oder öffentliche Flächen zur Verfügung stellt. Und so private Betreiber motiviert, öffentliche Ladesäulen zu installieren.

Da der öffentliche Raum ein knappes Gut ist und für eine Vielzahl von kommunalen Aufgaben genutzt wird, kann die Kommune auch halböffentliche und private Flächen für den Ausbau in Betracht ziehen. Hierbei ist eine Kommunikation und Kooperation mit den Eigentümer:innen der Flächen wichtig. Zu diesen Flächen zählen z.B. Parkplätze vor Supermärkten und Einkaufszentren.

Grundsätzlich nimmt die Kommune beim Ausbau der Ladeinfrastruktur eine steuernde Funktion ein. Die Genehmigungspflicht von Ladesäulen im öffentlichen Raum ist je nach Bundesland unterschiedlich. 

Mehrwerte für Kommunen – Was bringt’s?

  • Beitrag zur nachhaltigen und emissionsfreien Mobilität, sowie zum Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Erfolgsfaktoren / Stolpersteine – Wie gelingt die Umsetzung?

  • Wohl überlegte Standortwahl und -prüfung. Dazu zählt auch, die Netzinfrastruktur mitzudenken. 
  • Zuständigkeit innerhalb der Verwaltung frühzeitig festlegen. 
  • Wichtig ist eine konzeptionelle Zusammenführung der unterschiedlichen Möglichkeiten des Ausbaus, damit die Ladeinfrastruktur auch in Zukunft in der Lage ist, eine rein elektrische Individualmobilität mit Strom zu versorgen.
  • Transparente Kommunikation und Partizipation mit allen beteiligten Akteuren. 
  • Weiterbildung und Information der beteiligten Akteure.

 

Ausprägungsformen

  • Die Kommune beschränkt sich auf die Rahmensetzung durch eine entsprechende Richtlinie.
  • Die Kommune trifft ergänzend die Standortwahl und schreibt Standorte aus.
  • Die Kommune baut selbst Ladesäulen auf und betreibt diese (beispielsweise am Rathaus oder anderen kommunalen Liegenschaften).

Kostentreiber

Benötigte Ressourcen
Icon Investitionshöhe
Investitionshöhe
Mehr Informationen
€€€€
Sehr gering
€€€€€
Gering
€€€€€
Mittel
€€€€
Hoch
€€€€€
Sehr hoch
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Mehr Informationen
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten sinken
Sinken
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten bleiben gleich
Bleiben gleich
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten steigen
Steigen
Icon Projektdauer
Projektdauer
Mehr Informationen
1-3 Jahre
Typische Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Icon Reifegrad
Reifegrad
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Neuartig
Im Kommen
Etabliert
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Smiley Traurig - GovShare
Sehr negativ
Smiley Traurig - GovShare
Negativ
Smiley Neutral - GovShare
Neutral
Smiley Glücklich - GovShare
Positiv
Smiley Glücklich - GovShare
Sehr positiv
Icon Bewertung GovShare
Expertenbewertung
Mehr Informationen





Starte direkt durch! 🚀
Du bist auf der Suche nach Umsetzungshilfen für Dein Projekt? Dann findest du hier hilfreiche Werkzeuge:
Zu den Dokumenten & VorlagenZu den Dokumenten & VorlagenZu den Dokumenten & Vorlagen

Praxisbeispiele

6
Hier kannst Du von anderen lernen und so die Erfolgschancen Deiner Maßnahme erhöhen.
Projektstatus
Bundesland
Größe der Kommune
Weitere Kriterien
0
0
Treffer
Sortieren nach:
Plauen
Icon Kommune GovShare
Sachsen
Icon Einwohner GovShare
64763
2
Votes

Richtlinie Ladeinfrastruktur für den öffentlichen Raum

Die Stadtverwaltung Plauen entwickelte eine Regelung, wie öffentlicher Raum an Unternehmen vergeben werden kann, die Ladesäulen für E-Fahrzeuge errichten möchten.
> 50.000 Einwohner
Mit Förderung
Abgeschlossen
Sachsen
Mit Ansprechpartner:innen
Abgeschlossen
Bergisch Gladbach
Icon Kommune GovShare
Nordrhein-Westfalen
Icon Einwohner GovShare
112712
2
Votes

Richtlinie zum Errichten von Elektroladeinfrastruktur im öffentlichen Raum

Um Ladeinfrastrukturflächen transparent, diskriminierungsfrei & strukturiert zu vergeben, hat die Stadt Bergisch Gladbach eine entsprechende Richtlinie erstellt.
> 50.000 Einwohner
Ohne Förderung
Abgeschlossen
Nordrhein-Westfalen
Mit Ansprechpartner:innen
Abgeschlossen
Kempten
Icon Kommune GovShare
Bayern
Icon Einwohner GovShare
70000
1
Votes

Solar-Ladeinfrastruktur für Lastenrad-Sharing

In Kempten gibt es 2 solarbetriebene Ladestationen für E-Lastenräder. Ohne notwendigen Stromanschluss können diese an beliebigen Standorten aufgestellt werden.
> 50.000 Einwohner
Ohne Förderung
Abgeschlossen
Bayern
Mit Ansprechpartner:innen
Abgeschlossen
Korschenbroich
Icon Kommune GovShare
Nordrhein-Westfalen
Icon Einwohner GovShare
33078
4
Votes

Richtlinie Ladeinfrastruktur

Für die diskriminierungsfreie, transparente Auswahl von Ladeinfrastrukturflächen & ein strukturiertes Genehmigungsverfahren wurde eine Richtlinie erarbeitet.
10.000 - 50.000 Einwohner
Ohne Förderung
Abgeschlossen
Nordrhein-Westfalen
Mit Ansprechpartner:innen
Abgeschlossen
Schönefeld
Icon Kommune GovShare
Brandenburg
Icon Einwohner GovShare
12831
1
Votes

Konzept für die Ladeinfrastruktur

Die Gemeinde Schönefeld erarbeitet derzeit ein Mobilitätskonzept, für dieses wird auch ein Konzept für die kommunale Ladeinfrastruktur erarbeitet.
10.000 - 50.000 Einwohner
In Umsetzung
Brandenburg
Mit Ansprechpartner:innen
In Umsetzung
Plauen
Icon Kommune GovShare
Sachsen
Icon Einwohner GovShare
64763
1
Votes

Ladeinfrastruktur für E-Mobility

Die Stadtwerke Plauen setzen sich für den Ausbau einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge ein.
> 50.000 Einwohner
Mit Förderung
In fortlaufendem Betrieb
Sachsen
Mit Ansprechpartner:innen
In fortlaufendem Betrieb
Neue Praxisbeispiele vorschlagen
Falls Dir hier noch ein Praxisbeispiel fehlt, kannst Du uns dieses gerne vorschlagen.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Dokumente und Vorlagen

12
In dieser Tabelle findest Du Leitfäden, Beschlussvorlagen oder Sonstiges, was Dich bei der Umsetzung dieser Maßnahme schneller voran bringt.
Beschlussvorlage Richtlinie zum Errichten von Elektroladeinfrastruktur im öffentlichen Raum
Beschlussvorlage
Stadt Bergisch Gladbach
2020
3
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Beschlussvorlage Fortschreibung der Richtlinie zum Errichten von Elektroladeinfrastruktur im öffentlichen Raum
Beschlussvorlage
Stadt Bergisch Gladbach
2023
4
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Standortbewertungsbogen Ladeinfrastruktur
Checkliste
Stadt Bergisch Gladbach
2023
9
+
2
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Das Gerüst für Elektromobilität
Webseite
VDA
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland
Webseite
Bundesministerium für Digitales und Verkehr
2023
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
StandortTOOL
Nützliches Tool, Webseite
Bundesministerium für Digitales und Verkehr; NOW GmbH; Nationale Leitstelle Ladeinfrastruktur
+
1
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
So funktioniert der Ausbau der Ladeinfrastruktur
Webseite
Bundesregierung
2023
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Leitfaden für die Errichtung von öffentlichen Ladepunkten der Elektromobilität im Land Mecklenburg-Vorpommern
Leitfaden
Landesenergie- und Klimaschutzagentur Mecklenburg-Vorpommern GmbH
2019
30
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Technischer Leitfaden: Ladeinfrastruktur Elektromobilität. Version 4.1
Leitfaden
VDE
2023
30
+
3
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Elektromobilität - Rechtliche Rahmenbedingungen für die Errichtung und den Betrieb von Ladeinfrastruktur
Rechtliches
Dr. Ilka Mainz; Katharina Messer; Katharina Reiners LL.M.
2019
5
+
1
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Leitfaden zur Suchraum- und Standortidentifizierung sowie Empfehlungen für Melde- und Genehmigungsverfahren in der Ladeinfrastrukturplanung
Leitfaden
Deutsches Institut für Normung e.V.
2020
43
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Stadt, Land, Ladefluss - Ein Leitfaden für den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Kommunen
Leitfaden
Agora Verkehrswende
2023
40
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.

Anbieter

0
Hier findest Du Firmen und Organisationen, die bei der Umsetzung dieser Maßnahme bereits Erfahrung sammeln konnten. Ggf. sind sie auch für Dein Projekt der richtige Ansprechpartner.
Anbieter-Typ
Einsatz- / Liefergebiet
Größe der Organisation
Weitere Kriterien
0
0
Treffer
Sortieren nach:
Neuen Anbieter vorschlagen
Falls Dir hier noch ein Anbieter fehlt und Du jemanden kennst, kannst Du uns dieses gerne vorschlagen.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
No items found.