Energiesparmodelle in Bildungseinrichtungen einführen und umsetzen

Woher kommen die Inhalte?
Icon Accordion
  • Kurzbeschreibung und Kriterieneinordnung wurden von einem unabhängigen Experten vorgenommen. Die restlichen Inhalte wurden vom GovShare-Content-Team sorgfältig für Euch zusammengetragen.
  • Bitte berücksichtigen: Wir treffen hier nur grobe und allgemeingültige Einstufungen, die von spezifischen Projektergebnissen abweichen können. Wir wollen eine erste Indikation geben. Praxisnäher sind oft die Erfahrungen aus den Beispielen unten.
  • Die folgenden Inhalte wurden vom GovShare-Content-Team sorgfältig und mit hohem Recherche-Aufwand für Euch zusammengetragen.
  • Bitte berücksichtigen: Wir treffen hier nur grobe und allgemeingültige Einstufungen, die von spezifischen Projektergebnissen abweichen können. Wir wollen eine erste Indikation geben. Praxisnäher sind oft die Erfahrungen aus den Beispielen unten.
Energiesparmodelle in Bildungseinrichtungen einführen und umsetzenEnergiesparmodelle in Bildungseinrichtungen einführen und umsetzen
Energieeffizienz
Gebäude & Liegenschaften
Marlies BockVerifizierte Expert:innen bei GovShare
Die Beschreibung sowie die Kriterien-Einordnung für diese Klimaschutz-Maßnahme wurden von unseren Expert:innen vom Unabhängiges Institut für Umweltfragen (UfU) e.V. beigesteuert. Vielen Dank dafür!
GovShare TeamVerifizierte Expert:innen bei GovShare
Die Beschreibung sowie die Kriterien-Einordnung für diese Klimaschutz-Maßnahme wurden von unserem GovShare-Team kuratiert.
Quellenverzeichnis
Icon Accordion
  • Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom 22.06.2016 - Merkblatt Energiesparmodelle, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, 2017
  • NKI-Webseite "Einführung und Umsetzung von Energiesparmodellen" abgerufen am 22.8.2023

Kurzbeschreibung - Um was geht's genau?

Energiesparmodelle sind als finanzielle Anreizsysteme eine besondere Form des Klimaschutzmanagements und tragen in mehrfacher Hinsicht zum Klimaschutz bei. Zum einen decken sie Potenziale zur Energieeinsparung auf und bieten Möglichkeiten zur Minderung der Energiekosten und der Treibhausgasemissionen. Zum anderen tragen pädagogisch flankierende Maßnahmen zur Verankerung von Klimaschutz und bewusstem Ressourcenumgang im Denken und Handeln der verschiedenen Nutzergruppen bei. Das Engagement der Akteure und die erzielten Einsparungen wird finanziell honoriert, meist in Form von Prämien, die an die Bildungseinrichtung fließt.

Somit wird Klimaschutz behutsam in den Alltag integriert und vor Ort erlebbar. Kinder und Jugendliche können Umwelt- und Klimaschutzgedanken ganz selbstverständlich in ihre Familie und ihren Freundeskreis hineintragen und sie zur Nachahmung der neu erlernten Verhaltensweisen anregen.

Kommunen sowie öffentliche, gemeinnützige und religionsgemeinschaftliche Kindertagesstätten und Schulen bzw. deren Träger, öffentliche und freie, gemeinnützige Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe bzw. deren Träger sowie Sportstätten haben die Möglichkeit, Klimaschutzmanagement an ihren Einrichtungen zu etablieren. Sie können Kinder, Schüler:innen und Nutzer durch verschiedene finanzielle Anreizmodelle an den gesparten Energiekosten zur aktiven Mitarbeit motivieren.

Mehrwerte für Kommunen – Was bringt’s?

  • Energiesparmodelle zeigen Potenziale zur Energieeinsparung auf und tragen mit pädagogisch flankierenden Maßnahmen zur Verankerung von Klimaschutz und bewusstem Umgang mit den Ressourcen im Denken und Handeln der verschiedenen Nutzergruppen bei.
  • Das Vorhaben erlaubt einen niedrigschwelligen Einstieg in das Thema Klimaschutz, bei dem Kinder, Jugendliche und Beschäftigte der jeweiligen Einrichtung(en) direkt eingebunden werden.
  • Kinder und Jugendliche können Umwelt- aber auch Klimaschutzgedanken ganz selbstverständlich in ihre Familien sowie ihren Freundeskreis hineintragen - was zur Nachahmung der neu erlernten Verhaltensweisen anregt.
  • Indem konkret der Energie- und Wasserverbrauch und das Abfallaufkommen in Bildungseinrichtung reduziert werden, sinken Betriebskosten und ebenso Treibhausgasemissionen.

Erfolgsfaktoren / Stolpersteine – Wie gelingt die Umsetzung?

  • Die Bildungseinrichtungen sollten freiwillig teilnehmen.
  • Die pädagogische Arbeit in den Einrichtungen vor Ort sollte sowohl von der Kommune bzw. dem Träger und der Einrichtungsleitung unterstützt werden.
  • Ein zwischen Träger und Einrichtungen geschlossener Vertrag gibt dem Vorhaben eine klare Zielrichtung und erzeugt Verbindlichkeit.
  • Fortbildung und Vernetzung der verschiedenen Akteure innerhalb und zwischen den Einrichtungen sind wichtig.
  • Aktive, umfassende und kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit.
  • Ein strukturierter Projektablauf mit regelmäßigen Meilensteinen und Reflexionsschleifen sichert Kontinuität und motiviert.

Ausprägungsformen

Insbesondere die Form der Prämiensysteme kann variabel ausgestaltet werden:

Aktivitätsprämiensystem
Die Bewertungsbasis für dieses Prämiensystem bildet die individuelle Projektaktivität in den einzelnen Bildungseinrichtungen (Kindertagesstätten und Schulen). Es verzichtet fast gänzlich auf eine Bilanzierung der Energieeinsparungen. Es wird nicht die absolute Höhe der Einsparung zur Prämienermittlung herangezogen, sondern die Projektaktivität in den Einrichtungen.

Beteiligungsprämiensystem (kostenbasiert)
Bei Beteiligungsprämiensystemen erhalten Schulen/Kindertagesstätten einen Teil der eingesparten Energiekosten zur freien Verfügung, der restliche Anteil der Kosteneinsparungen geht an den Träger. Da beide Seiten von den Energie- und Kosteneinsparungen profitieren, entsteht sowohl für Bildungseinrichtungen als auch für deren Träger ein Anreiz, Energiesparaktivitäten zu fördern und zu unterstützen. Auch eine Beteiligung des Gebäudemanagements an den Einsparungen kann sinnvoll sein.

Kostentreiber

  • Inhaltlicher Umfang und Anzahl der beteiligten Einrichtungen
Benötigte Ressourcen
Icon Investitionshöhe
Investitionshöhe
Mehr Informationen
€€€€
Sehr gering
€€€€€
Gering
€€€€€
Mittel
€€€€
Hoch
€€€€€
Sehr hoch
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Mehr Informationen
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten sinken
Sinken
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten bleiben gleich
Bleiben gleich
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten steigen
Steigen
Icon Projektdauer
Projektdauer
Mehr Informationen
mehr als 3 Jahre
Typische Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Icon Reifegrad
Reifegrad
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Neuartig
Im Kommen
Etabliert
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Smiley Traurig - GovShare
Sehr negativ
Smiley Traurig - GovShare
Negativ
Smiley Neutral - GovShare
Neutral
Smiley Glücklich - GovShare
Positiv
Smiley Glücklich - GovShare
Sehr positiv
Icon Bewertung GovShare
Expertenbewertung
Mehr Informationen





Starte direkt durch! 🚀
Du bist auf der Suche nach Umsetzungshilfen für Dein Projekt? Dann findest du hier hilfreiche Werkzeuge:
Zu den Dokumenten & VorlagenZu den Dokumenten & Vorlagen

Praxisbeispiele

3
Hier kannst Du von anderen lernen und so die Erfolgschancen Deiner Maßnahme erhöhen.
Projektstatus
Bundesland
Größe der Kommune
Weitere Kriterien
0
0
Treffer
Sortieren nach:
Stralsund
Icon Kommune GovShare
Mecklenburg-Vorpommern
Icon Einwohner GovShare
59363
2
Votes

Einführung von Energiesparmodellen in Stralsunder Schulen

Ziel des Projekts war es, Maßnahmen zur Energieeinsparung in den teilnehmenden Schulen zu erarbeiten. Fokus war dabei die Änderung des Nutzerverhaltens.
> 50.000 Einwohner
Mit Förderung
Abgeschlossen
Mecklenburg-Vorpommern
Mit Ansprechpartner:innen
Abgeschlossen
Wallenhorst
Icon Kommune GovShare
Niedersachsen
Icon Einwohner GovShare
22989
2
Votes

Einführung eines Energiesparmodells in Schulen und Kindergärten

Dieses Projekt betonte pädagogische Ansätze, die Kindern/Jugendlichen den bewussten, nachhaltigen Umgang mit begrenzten natürlichen Ressourcen nahebrachten.
10.000 - 50.000 Einwohner
Mit Förderung
Abgeschlossen
Niedersachsen
Mit Ansprechpartner:innen
Abgeschlossen
Rietberg
Icon Kommune GovShare
Nordrhein-Westfalen
Icon Einwohner GovShare
29564
3
Votes

Klimaschutz bildet – Kooperation mit Kitas und Schulen

Ab 2018 hat sich die Kooperation "Klimaschutz bildet!" entwickelt und die sehr partizipativ gestaltete Zusammenarbeit konnte bereits viele Erfolge verzeichnen.
10.000 - 50.000 Einwohner
Ohne Förderung
In fortlaufendem Betrieb
Nordrhein-Westfalen
Mit Ansprechpartner:innen
In fortlaufendem Betrieb
Neue Praxisbeispiele vorschlagen
Falls Dir hier noch ein Praxisbeispiel fehlt, kannst Du uns dieses gerne vorschlagen.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Dokumente und Vorlagen

7
In dieser Tabelle findest Du Leitfäden, Beschlussvorlagen oder Sonstiges, was Dich bei der Umsetzung dieser Maßnahme schneller voran bringt.
Merkblatt Energiesparmodelle (in Bildungseinrichtungen) sowie Starterpaket für Energiesparmodelle
Checkliste, Leitfaden, Rechtliches
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)
2017
22
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Umwelt im Unterricht - Aktuelle Bildungsmaterialien
Webseite, Nützliches Tool
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Toolbox - Klasse Klima – heißkalt erwischt
Leitfaden, Nützliches Tool
Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUNDjugend)
2016
349
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
DIY - Klasse Klima
Leitfaden, Nützliches Tool
Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUNDjugend)
2018
100
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Heißkalt-Magazine
Webseite
Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUNDjugend)
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Probier’s mal mit Klimaschutz
Leitfaden, Nützliches Tool
Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUNDjugend)
2019
12
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.
Einführung von Energiesparmodellen in Schulen und Kita's der Hansestadt Stralsund
Beschlussvorlage
Stadt Stralsund
2017
2
+
0
Danke!
Ups, bitte kontaktiere uns.

Anbieter

0
Hier findest Du Firmen und Organisationen, die bei der Umsetzung dieser Maßnahme bereits Erfahrung sammeln konnten. Ggf. sind sie auch für Dein Projekt der richtige Ansprechpartner.
Anbieter-Typ
Einsatz- / Liefergebiet
Größe der Organisation
Weitere Kriterien
0
0
Treffer
Sortieren nach:
Neuen Anbieter vorschlagen
Falls Dir hier noch ein Anbieter fehlt und Du jemanden kennst, kannst Du uns dieses gerne vorschlagen.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.