Pullach i. Isartal
Icon Kommune GovShare
Bundesland
Bayern
Icon Einwohner GovShare
Einwohner
9026
Icon Projektstatus GovShare
Projektstatus
In fortlaufendem Betrieb
In fortlaufendem Betrieb
In fortlaufendem Betrieb
In fortlaufendem Betrieb
in
Dauer:
Monate
Vielen Dank für dein Feedback!
Leider ist etwas schiefgelaufen. Bitte kontaktiere uns.
3
0
Nutzer:innen fanden dieses Praxisbeispiel hilfreich

Kurzbeschreibung - Um was geht's genau?

Die Gemeinde Pullach sieht den Ausbau von Photovoltaikanlagen auf kommunalen Dächern als zentrales Handlungsfeld des Klimaschutzes und der Agenda 2030, zu deren Verwirklichung sich die Gemeinde bereits seit 1997 und nochmals 2019 bekannt hat.

Die Solar-Offensive treibt seit 2022 den Ausbau in Pullach voran und hat das Ziel, alle geeigneten kommunalen Dächer für die eigene Stromgewinnung auszustatten. Die Gemeinde Pullach stellt dafür geeignete gemeindeeigene Dachflächen zur Verfügung und verpachtet diese zu marktüblichen Konditionen an das kommunale Unternehmen IEP GmbH (Innovative Energie Pullach). Das Unternehmen ist für die Installation, den Betrieb und die Instandhaltung verantwortlich. Insgesamt könnten auf kommunalen Dachflächen 19 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 723 kWp errichtet werden. Dies entspricht dem Energiebedarf von etwa 300 Dreipersonenhaushalten.

  • Ein erfolgreiches Beispiel für diese Initiative ist die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Zentrale der Wohnungsbaugesellschaft Pullach i.I. mbH (2022). Sie liefert Allgemeinstrom für Büro, Treppenhaus, Aufzug und Heizung. Die hohe Wirtschaftlichkeit dieser Anlage unterstreicht den Erfolg des Projektes.
  • Im Oktober 2023 wurden im Gewerbepark die Photovoltaikanlagen im Zuge der Solar-Offensive mit der IEP GmbH errichtet. Die Anlage hat eine Gesamtleistung von 99 kWp.
  • Im Januar 2024 folgte das Flachdach des Wirtschaftsgebäudes im Friedhof (20 kWp).
  • Für Frühjahr 2024 sind nun das Dach des Rathauses (20 kWp), des Bauhofs (180 kWp) und der Freiwilligen Feuerwehr (60 kWp) geplant.

Der erzeugte Strom wird in das Pullacher Stromnetz eingespeist und als Teil des regionalen IEP Ökostromprodukts vertrieben. Zudem wird ein Selbstnutzungsmodell für Liegenschaften mit hohem Stromverbrauch, wie Rathaus, Bürgerhaus und Bauhof umgesetzt.

Erfahrungen – Was wurde gelernt?

Icon - Was lief bei dieser Maßnahme besonders gut?

Was lief besonders gut?

Verifizierte Expert:innen bei GovShare
Du willst mehr sehen?
Erstelle in wenigen Schritten Deinen persönlichen Account und schalte diesen Inhalt direkt frei.

Mehrwerte – Was bringt's?

  • Die Kommune reduziert den internen Aufwand, durch die Verpachtung der Dachflächen (Betriebsmodell: mit externem Partner).
  • Der Ausbau stärkt die lokale Wirtschaftskraft und Unabhängigkeit der Kommune.
  • Durch das Selbstnutzungs- und Einspeisemodell kann der erzeugte Strom je nach Präferenz genutzt oder vertrieben werden und bietet je nach Verbrauch viel Flexibilität.
  • Die Gemeinde kann ihren CO2-Fußabdruck durch den Einsatz von PV-Anlagen reduzieren und trägt aktiv zur Verringerung von Treibhausgasemissionen bei.
  • Die Kommune kann Ihre Kosten senken und vermeiden, da ein größerer Anteil des Energiebedarfs der Kommune aus eigenen, nachhaltigen Quellen gedeckt und eingespeister Strom verkauft werden kann.

Umsetzung – Tipps für andere Kommunen

  • Es braucht eine Ansprechperson in der Verwaltung, für die Koordination der Akteure und Prozessschritte.
  • Kommunen vereinfachen sich die Arbeit wenn sie bereits bestehende Vorlagen verwenden (siehe auch: Dokumente und Vorlagen Praxisbeispiel Neuried).
  • Es braucht zwei Grundsatzbeschlüsse: Einen, für die Installation von PV-Anlagen auf jedem kommunalen Dach (und die Prüfung von den kommunalen Dächern). Zweitens, einen Beschluss für die Umsetzung mit einem kommunalen Unternehmen.

Erfahrungen – Was wurde gelernt?

Icon - Was lief bei dieser Maßnahme besonders gut?

Was lief besonders gut?

  • Da ein kommunales Unternehmen für die Umsetzung und den Betrieb verantwortlich ist, wird ein schneller Prozess beim Aufbau ermöglicht und der interne Aufwand der Kommune wird verringert.
Icon - Was würdest du rückblickend betrachtet anders machen?

Was würdest Du rückblickend betrachtet anders machen?

  • Kommunen sollten bei Baumaßnahmen schon frühzeitig die spätere Installation von PV-Anlagen mitdenken und vorbereiten wie z.B. das Legen von Anschlüssen, Leitungen etc..
Verwendete Ressourcen
Icon Euro GovShare
Investitionshöhe
Mehr Informationen
€€€€
Sehr gering
€€€€€
Gering
€€€€€
Mittel
€€€€
Hoch
€€€€€
Sehr hoch
EUR
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Mehr Informationen
Icon Förderungsanteil
Förderungsanteil
Mehr Informationen
11-30%
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten sinken
Gesunken
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten bleiben gleich
Gleich geblieben
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten steigen
Gestiegen
Erzielte Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Keine Angabe möglich / unklar
MWh/Jahr
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Keine Angabe möglich / unklar
Tonnen pro Jahr
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Smiley Traurig - GovShare
Sehr negativ
Smiley Traurig - GovShare
Negativ
Smiley Neutral - GovShare
Neutral
Smiley Glücklich - GovShare
Positiv
Smiley Glücklich - GovShare
Sehr positiv
Icon Bewertung GovShare
Bewertung
Mehr Informationen





Verwendete Ressourcen
Icon Euro GovShare
Investitionshöhe
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Icon Förderungsanteil
Förderungsanteil
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Erzielte Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Icon Bewertung GovShare
Bewertung
Mehr Informationen
Starte direkt durch! 🚀
Good News: Dein/e Ansprechpartner:in hat sich bereit erklärt, Dir bei Fragen zur konkreten Umsetzung zu helfen.
Dieter Maier
Steht gerne für ausführliche Unterstützung zur Verfügung
Gibt gerne erste Hinweise
Wir bitten um Dein Verständnis!
Detailfragen zum Projekt können im Moment leider nicht beantwortet werden.
Starte direkt durch! 🚀
Kontaktiere direkt Dein/e Ansprechpartner:in um Deine offenen Fragen zur konkreten Umsetzung zu beantworten.
Verifizierte Expert:innen bei GovShare
Du willst mehr sehen?
Erstelle in wenigen Schritten Deinen persönlichen Account und schalte diesen Inhalt direkt frei.

Dokumente und Anlagen

Hier findest Du Dokumentation, die sich direkt auf dieses Praxisbeispiel bezieht und Dir eventuell Deine eigene Umsetzung erleichtern kann.

Dokumente und Anlagen

Hier findest Du Dokumentation, die sich direkt auf dieses Praxisbeispiel bezieht und Dir eventuell Deine eigene Umsetzung erleichtern kann.

Dokumente und Anlagen

Hier findest Du Dokumentation, die sich direkt auf dieses Praxisbeispiel bezieht und Dir eventuell Deine eigene Umsetzung erleichtern kann.