Anröchte Ortsteil Altenmellrich
Icon Kommune GovShare
Bundesland
Nordrhein-Westfalen
Icon Einwohner GovShare
Einwohner
330
Icon Projektstatus GovShare
Projektstatus
In fortlaufendem Betrieb
In fortlaufendem Betrieb
In fortlaufendem Betrieb
In fortlaufendem Betrieb
in
Dauer:
Monate
Vielen Dank für dein Feedback!
Leider ist etwas schiefgelaufen. Bitte kontaktiere uns.
2
0
Nutzer:innen fanden dieses Praxisbeispiel hilfreich

Kurzbeschreibung - Um was geht's genau?

Altenmellrich, ein Ortsteil der Gemeinde Anröchte im Kreis Soest in Nordrhein-Westfalen, ist mit seiner Biogasanlage ein Beispiel für nachhaltige Energieversorgung im ländlichen Raum. Seit 2011 setzt Altenmellrich auf eine innovative Nahwärmeversorgung durch ein Satelliten-Blockheizkraftwerk (BHKW), das in einer stillgelegten Werkstatt im Ort installiert wurde. 

Unter dem Begriff „Satelliten-BHKW“ werden im Allgemeinen alle Biogas-BHKW zusammengefasst, die das Biogas aus einem mehrere Kilometer entfernten Fermenter über eine verbindende Biogasleitung zur Strom- und Wärmeerzeugung nutzen. Satelliten-BHKW können zur Gebäudeheizung, zur Warmwasserbereitung und zur Stromversorgung eingesetzt werden. Sie zeichnen sich durch eine hohe Energieeffizienz aus, da sie die bei der Stromerzeugung entstehende Abwärme zur Gebäudeheizung oder Warmwasserbereitung nutzen.

Dieses BHKW versorgt über einen, von der Dorfgemeinschaft errichtetes Nahwärmenetz (Kosten 700 000 €, davon 363 000 € gefördert), ca. 80 % der ca. 110 Häuser des Ortes mit Biogaswärme (3 × 250 kW elektrische Leistung, 3 × 300 kW thermische Leistung). Das Biogas wird regional in der nahe gelegenen Biogasanlage der Familie Gröblinghoff erzeugt, die eine wichtige Rolle in der Energieversorgung des Dorfes spielt.

Das Projekt steht auf zwei Säulen:

  1. Die Firma Gröblinghoff Biogas hat das Satelliten-BHKW im Dorf errichtet und speist den erzeugten Strom ins Netz ein. Es garantiert die Vollversorgung der angeschlossenen Haushalte mit Wärme.
  2. Die Altenmellricher Bürger*innen haben sich zur Nahwärmenetz Altenmellrich GbR zusammengeschlossen, um ein eigenes Nahwärmenetz im Ort zu errichten. Sie verpflichtet sich zur Abnahme der Wärme aus dem Satelliten-BHKW und trägt damit aktiv zur nachhaltigen Energieversorgung des Dorfes bei.

Überlegungen zur Fortführung der Nahwärmeversorgung nach Auslaufen der EEG-Förderung im Jahr 2031 sind in Vorbereitung. Vor Ort gibt es 23 Windkraftanlagen, die demnächst aus der EEG-Förderung fallen.
Es wird überlegt, ob bzw. wie der Strom aus diesen Anlagen vor Ort vermarktet werden kann.

Erfahrungen – Was wurde gelernt?

Icon - Was lief bei dieser Maßnahme besonders gut?

Was lief besonders gut?

Verifizierte Expert:innen bei GovShare
Du willst mehr sehen?
Erstelle in wenigen Schritten Deinen persönlichen Account und schalte diesen Inhalt direkt frei.

Erfahrungen – Was wurde gelernt?

Icon - Was lief bei dieser Maßnahme besonders gut?

Was lief besonders gut?

Verifizierte Expert:innen bei GovShare
Du willst mehr sehen?
Buche Deine GovShare Lizenz und schalte diesen Inhalt direkt frei.

Mehrwerte – Was bringt's?

  • Als Bioenergiedorf kann Altenmellrich einen Großteil seines Energiebedarfs aus regionalen und erneuerbaren Quellen decken. Dies reduziert die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und externen Energieversorgern, was langfristig zu einer höheren Versorgungssicherheit führt.
  • Durch die lokale Produktion von Biogas und die Errichtung eines Nahwärmenetzes werden neue Wertschöpfungsketten in der Region geschaffen. Dies kann zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zur Stärkung der regionalen Wirtschaft beitragen.
  • Die Nutzung von Biogas und erneuerbaren Energien reduziert die CO₂-Emissionen und trägt aktiv zum Klimaschutz bei. Als Bioenergiedorf leistet Altenmellrich somit einen wichtigen Beitrag zum globalen Umweltschutz und zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen.
  • Die Produktion von Biogas erfolgt vor Ort und basiert auf regionalen Biomasse-Ressourcen. Dies stärkt die lokale Landwirtschaft und fördert die regionale Kreislaufwirtschaft.

Mehrwerte – Was bringt's?

  • Als Bioenergiedorf kann Altenmellrich einen Großteil seines Energiebedarfs aus regionalen und erneuerbaren Quellen decken. Dies reduziert die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und externen Energieversorgern, was langfristig zu einer höheren Versorgungssicherheit führt.
  • Durch die lokale Produktion von Biogas und die Errichtung eines Nahwärmenetzes werden neue Wertschöpfungsketten in der Region geschaffen. Dies kann zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zur Stärkung der regionalen Wirtschaft beitragen.
  • Die Nutzung von Biogas und erneuerbaren Energien reduziert die CO₂-Emissionen und trägt aktiv zum Klimaschutz bei. Als Bioenergiedorf leistet Altenmellrich somit einen wichtigen Beitrag zum globalen Umweltschutz und zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen.
  • Die Produktion von Biogas erfolgt vor Ort und basiert auf regionalen Biomasse-Ressourcen. Dies stärkt die lokale Landwirtschaft und fördert die regionale Kreislaufwirtschaft.

Umsetzung – Tipps für andere Kommunen

  • Durch eine relativ niedrige Einstiegsgebühr und somit ein geringes finanzielles Risiko kann eine entsprechend hohe Teilhabe der Dorfgemeinschaft gefördert werden.
  • Erfahrungsaustausch mit Projekten ähnlichen Ausmaßes und Vorhaben sehr hilfreich (Vor-Ort Besichtigungen).
  • Möglichst andere Versorgungsträger*innen (wie Strom, Internet) von Anfang bei den Tiefbauarbeiten, möglichst von Anfang in die Planungen einbeziehen.
  • Verbrauchsabrechnung digital vorsehen.

Umsetzung – Tipps für andere Kommunen

  • Durch eine relativ niedrige Einstiegsgebühr und somit ein geringes finanzielles Risiko kann eine entsprechend hohe Teilhabe der Dorfgemeinschaft gefördert werden.
  • Erfahrungsaustausch mit Projekten ähnlichen Ausmaßes und Vorhaben sehr hilfreich (Vor-Ort Besichtigungen).
  • Möglichst andere Versorgungsträger*innen (wie Strom, Internet) von Anfang bei den Tiefbauarbeiten, möglichst von Anfang in die Planungen einbeziehen.
  • Verbrauchsabrechnung digital vorsehen.

Erfahrungen – Was wurde gelernt?

Icon - Was lief bei dieser Maßnahme besonders gut?

Was lief besonders gut?

  • Der privatwirtschaftliche Ausbau mit indirekter Beteiligung der Kommune lief auf Vertrauensbasis des lokalen Netzwerks (von der Planung bis zur Umsetzung).
  • Alle interessierten Bürger*innen konnten aktiv mitbestimmen und (freiwillig) teilhaben.
  • Durch eine niedrige Einstiegsgebühr (300 €) haben vielen Dorfeinwohner*innen im Projekt mitgewirkt.
  • Kontinuierlicher Austausch und Absprache zwischen dem Tiefbauer und den jeweiligen Hauseigentümer*innen.
Icon - Was würdest du rückblickend betrachtet anders machen?

Was würdest Du rückblickend betrachtet anders machen?

  • Wir hätten andere Versorgungsträger (Strom, Internet) bei den Tiefbauarbeiten möglichst von Anfang an mit beteiligen und einbeziehen sollen.
  • Wir hätten eine einfachere bzw. digitale Methode der Wärmeverbrauchserfassung für die Jahresabrechnung integrieren sollen.

Erfahrungen – Was wurde gelernt?

Icon - Was lief bei dieser Maßnahme besonders gut?

Was lief besonders gut?

  • Der privatwirtschaftliche Ausbau mit indirekter Beteiligung der Kommune lief auf Vertrauensbasis des lokalen Netzwerks (von der Planung bis zur Umsetzung).
  • Alle interessierten Bürger*innen konnten aktiv mitbestimmen und (freiwillig) teilhaben.
  • Durch eine niedrige Einstiegsgebühr (300 €) haben vielen Dorfeinwohner*innen im Projekt mitgewirkt.
  • Kontinuierlicher Austausch und Absprache zwischen dem Tiefbauer und den jeweiligen Hauseigentümer*innen.
Icon - Was würdest du rückblickend betrachtet anders machen?

Was würdest Du rückblickend betrachtet anders machen?

  • Wir hätten andere Versorgungsträger (Strom, Internet) bei den Tiefbauarbeiten möglichst von Anfang an mit beteiligen und einbeziehen sollen.
  • Wir hätten eine einfachere bzw. digitale Methode der Wärmeverbrauchserfassung für die Jahresabrechnung integrieren sollen.
Verwendete Ressourcen
Icon Euro GovShare
Investitionshöhe
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Icon Förderungsanteil
Förderungsanteil
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Erzielte Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Icon Bewertung GovShare
Bewertung
Mehr Informationen
Verwendete Ressourcen
Icon Euro GovShare
Investitionshöhe
Mehr Informationen
€€€€
Sehr gering
€€€€€
Gering
€€€€€
Mittel
€€€€
Hoch
€€€€€
Sehr hoch
EUR
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Mehr Informationen
Icon Förderungsanteil
Förderungsanteil
Mehr Informationen
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten sinken
Gesunken
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten bleiben gleich
Gleich geblieben
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten steigen
Gestiegen
Erzielte Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Keine Angabe möglich / unklar
MWh/Jahr
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Keine Angabe möglich / unklar
802
802
Tonnen pro Jahr
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Smiley Traurig - GovShare
Sehr negativ
Smiley Traurig - GovShare
Negativ
Smiley Neutral - GovShare
Neutral
Smiley Glücklich - GovShare
Positiv
Smiley Glücklich - GovShare
Sehr positiv
Icon Bewertung GovShare
Bewertung
Mehr Informationen





Verwendete Ressourcen
Icon Euro GovShare
Investitionshöhe
Mehr Informationen
€€€€
Sehr gering
€€€€€
Gering
€€€€€
Mittel
€€€€
Hoch
€€€€€
Sehr hoch
EUR
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Mehr Informationen
Icon Förderungsanteil
Förderungsanteil
Mehr Informationen
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten sinken
Gesunken
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten bleiben gleich
Gleich geblieben
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten steigen
Gestiegen
Erzielte Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Keine Angabe möglich / unklar
MWh/Jahr
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Keine Angabe möglich / unklar
802
802
Tonnen pro Jahr
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Smiley Traurig - GovShare
Sehr negativ
Smiley Traurig - GovShare
Negativ
Smiley Neutral - GovShare
Neutral
Smiley Glücklich - GovShare
Positiv
Smiley Glücklich - GovShare
Sehr positiv
Icon Bewertung GovShare
Bewertung
Mehr Informationen





Verwendete Ressourcen
Icon Euro GovShare
Investitionshöhe
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Icon Förderungsanteil
Förderungsanteil
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Erzielte Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Icon Bewertung GovShare
Bewertung
Mehr Informationen
Starte direkt durch! 🚀
Kontaktiere direkt Dein/e Ansprechpartner:in um Deine offenen Fragen zur konkreten Umsetzung zu beantworten.
Verifizierte Expert:innen bei GovShare
Du willst mehr sehen?
Erstelle in wenigen Schritten Deinen persönlichen Account und schalte diesen Inhalt direkt frei.
Starte direkt durch! 🚀
Good News: Dein/e Ansprechpartner:in hat sich bereit erklärt, Dir bei Fragen zur konkreten Umsetzung zu helfen.
Georg Dicke
Steht gerne für ausführliche Unterstützung zur Verfügung
Gibt gerne erste Hinweise
Wir bitten um Dein Verständnis!
Detailfragen zum Projekt können im Moment leider nicht beantwortet werden.
Starte direkt durch! 🚀
Good News: Dein/e Ansprechpartner:in hat sich bereit erklärt, Dir bei Fragen zur konkreten Umsetzung zu helfen.
Georg Dicke
Steht gerne für ausführliche Unterstützung zur Verfügung
Gibt gerne erste Hinweise
Wir bitten um Dein Verständnis!
Detailfragen zum Projekt können im Moment leider nicht beantwortet werden.
Starte direkt durch! 🚀
Kontaktiere direkt Dein/e Ansprechpartner:in um Deine offenen Fragen zur konkreten Umsetzung zu beantworten.
Verifizierte Expert:innen bei GovShare
Du willst mehr sehen?
Buche Deine GovShare Lizenz und schalte diesen Inhalt direkt frei.