Treuenbrietzen Ortsteil Feldheim
Icon Kommune GovShare
Bundesland
Brandenburg
Icon Einwohner GovShare
Einwohner
127
Icon Projektstatus GovShare
Projektstatus
Abgeschlossen
Abgeschlossen
Abgeschlossen
Abgeschlossen
in
2010
Dauer:
60
Monate
Vielen Dank für dein Feedback!
Leider ist etwas schiefgelaufen. Bitte kontaktiere uns.
2
0
Nutzer:innen fanden dieses Praxisbeispiel hilfreich

Kurzbeschreibung - Um was geht's genau?

In Feldheim, einem Ortsteil der Stadt Treuenbrietzen im brandenburgischen Landkreis Potsdam-Mittelmark, wurde ein bemerkenswertes Projekt für eine dezentrale regenerative Energieversorgung realisiert. Das Bioenergiedorf Feldheim gilt als Vorreiterin für eine nachhaltige Energiezukunft und zeigt, wie eine engagierte Bürgerschaft gemeinsam mit Unternehmen und der lokalen Politik eine autarke Energieversorgung aufbauen kann. Mit einem eigenen Strom- und Wärmenetz, Windkraftanlagen, einem Regelkraftwerk für Netzstabilität, einer Biogasanlage, einem Hackschnitzelheizung und einem Solarpark wird mittlerweile so viel Strom erzeugt, dass der Großteil ins öffentliche Netz eingespeist wird.​

Die Ausgangssituation war geprägt von einem starken Interesse der Bürger*innen an einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Energieversorgung. Zwischen 1997 und 2017 wurde ein Windpark mit 55 Anlagen mit 9844 Photovoltaik-Module errichtet und bringen eine Leistung von 119,6 MW in der Umgebung von Feldheim. Zusätzlich wurde im Jahr 2007 von der örtlichen Agrargenossenschaft eine Biogasanlage in Betrieb genommen, die hauptsächlich mit Schweine- und Rindergülle sowie Mais betrieben wird. Die Bürger*innen gründeten die Feldheim Energie GmbH & Co. KG, um Wärme aus der Biogasanlage und Strom aus dem Windpark zu beziehen und an die Einwohner*innen zu Selbstkosten weiterzuleiten.

Das Ziel von Feldheim war klar: eine autarke Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien zu schaffen. Durch die Kooperation zwischen Stadt, Unternehmen und Bürger*innen gelang es, ein eigenes Strom- und Wärmenetz aufzubauen, das den Ort zu 100 % mit regenerativer Energie versorgt.

Die Finanzen setzen sich wie folgt zusammen:

  • Nahwärmenetz und Wärmeverteilzentrum: Gesamtinvestitionsvolumen € 1.725.000,--, Eigenmittel der Gesellschaft € 138.000,--, Fördergelder EU / Bund / Land € 830.000, Restfinanzierung freifinanziertes Darlehen
  • Stromnetz: Gesamtinvestitionsvolumen € 450.000,-- (keine Förderung)

Die Kernaspekte der Vorsorge in Feldheim sind vielfältig: Die individuell angeschlossenen Haushalte werden direkt über separate Verteilernetze mit Strom und Wärme aus erneuerbaren Energiequellen versorgt. Der nahegelegene Windpark bildet das Rückgrat der Stromversorgung, während die Wärme von der Biogasanlage geliefert wird. Eine moderne Holzhackschnitzel-Heizung steht für zusätzlichen Wärmebedarf bereit. Das Besondere an Feldheim ist das separate Nahwärme- und Stromversorgungsnetz, das Kosten und Abhängigkeiten von traditionellen Energieversorgern vermeidet. Die Errichtung der separaten Strom- und Wärmeversorgungsnetze erforderte hohe Investitionen, die von der Gemeinde, den Anwohner*innen und zusätzlichen Mitteln des Landes sowie aus EU-Förderprogrammen finanziert wurden.

Das Ergebnis ist beeindruckend: Feldheim ist das erste energieautarke Dorf Deutschlands. Die jährliche Einspeisung von überschüssigem Strom ins öffentliche Netz ist ein Beispiel für nachhaltige Energieproduktion und -nutzung.

Erfahrungen – Was wurde gelernt?

Icon - Was lief bei dieser Maßnahme besonders gut?

Was lief besonders gut?

Verifizierte Expert:innen bei GovShare
Du willst mehr sehen?
Erstelle in wenigen Schritten Deinen persönlichen Account und schalte diesen Inhalt direkt frei.

Erfahrungen – Was wurde gelernt?

Icon - Was lief bei dieser Maßnahme besonders gut?

Was lief besonders gut?

Verifizierte Expert:innen bei GovShare
Du willst mehr sehen?
Buche Deine GovShare Lizenz und schalte diesen Inhalt direkt frei.

Mehrwerte – Was bringt's?

  • Das Projekt in Feldheim führt zu verlässlich niedrigeren Energiekosten für die Bewohnenden, da die Produktion von erneuerbarem Strom und Wärme vor Ort erfolgt und teure Transport- und Verteilungskosten vermieden werden können.
  • Die gemeinsame Arbeit an dem Projekt zur Energieautarkie hat den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl innerhalb des Dorfes gestärkt. Bürger*innen engagieren sich aktiv für die Umsetzung und Pflege der erneuerbaren Energieinfrastruktur und tragen so zur Verbesserung der Lebensqualität in Feldheim bei.
  • Energieautarke Dörfer sind oft Vorreiter in Sachen erneuerbare Energien und nachhaltige Entwicklung. Sie fungieren als Inspirationsquelle und Vorbild für andere Gemeinden, die ähnliche Ziele verfolgen, und fördern so die Verbreitung von umweltfreundlichen Technologien und Praktiken.

Mehrwerte – Was bringt's?

  • Das Projekt in Feldheim führt zu verlässlich niedrigeren Energiekosten für die Bewohnenden, da die Produktion von erneuerbarem Strom und Wärme vor Ort erfolgt und teure Transport- und Verteilungskosten vermieden werden können.
  • Die gemeinsame Arbeit an dem Projekt zur Energieautarkie hat den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl innerhalb des Dorfes gestärkt. Bürger*innen engagieren sich aktiv für die Umsetzung und Pflege der erneuerbaren Energieinfrastruktur und tragen so zur Verbesserung der Lebensqualität in Feldheim bei.
  • Energieautarke Dörfer sind oft Vorreiter in Sachen erneuerbare Energien und nachhaltige Entwicklung. Sie fungieren als Inspirationsquelle und Vorbild für andere Gemeinden, die ähnliche Ziele verfolgen, und fördern so die Verbreitung von umweltfreundlichen Technologien und Praktiken.

Umsetzung – Tipps für andere Kommunen

  • Eine Bestandsaufnahme sollte zu Beginn durchgeführt werden.
  • Alle Anspruchsgruppen sollten aktiv und intensiv eingebunden werden.
  • Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend - oft abhängig von aktuellen Entwicklungen und Investitionsnotwendigkeiten.
  • Es gibt kein "Schema F" - jede Kommune sollte eine individuell passende Lösung erarbeiten und umsetzen.

Umsetzung – Tipps für andere Kommunen

  • Eine Bestandsaufnahme sollte zu Beginn durchgeführt werden.
  • Alle Anspruchsgruppen sollten aktiv und intensiv eingebunden werden.
  • Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend - oft abhängig von aktuellen Entwicklungen und Investitionsnotwendigkeiten.
  • Es gibt kein "Schema F" - jede Kommune sollte eine individuell passende Lösung erarbeiten und umsetzen.

Erfahrungen – Was wurde gelernt?

Icon - Was lief bei dieser Maßnahme besonders gut?

Was lief besonders gut?

  • Alle Beteiligten waren von Anfang an eingebunden und haben sich aktiv eingebracht.
  • Wir hatten eine Win-Win-Win Situation: das Dorf brauchte Heizwärme, die Agrargenossenschaft war auf der Suche nach einer weiteren Einkommensquelle und das beteiligte projektierende Unternehmen konnte ein weiteres Projekt realisieren.
Icon - Was würdest du rückblickend betrachtet anders machen?

Was würdest Du rückblickend betrachtet anders machen?

  • Wir haben viel gelernt im Laufe des Projekts, es gab damals keine Vorbilder - das hat zu einer entsprechend längeren Projektlaufzeit geführt.

Erfahrungen – Was wurde gelernt?

Icon - Was lief bei dieser Maßnahme besonders gut?

Was lief besonders gut?

  • Alle Beteiligten waren von Anfang an eingebunden und haben sich aktiv eingebracht.
  • Wir hatten eine Win-Win-Win Situation: das Dorf brauchte Heizwärme, die Agrargenossenschaft war auf der Suche nach einer weiteren Einkommensquelle und das beteiligte projektierende Unternehmen konnte ein weiteres Projekt realisieren.
Icon - Was würdest du rückblickend betrachtet anders machen?

Was würdest Du rückblickend betrachtet anders machen?

  • Wir haben viel gelernt im Laufe des Projekts, es gab damals keine Vorbilder - das hat zu einer entsprechend längeren Projektlaufzeit geführt.
Verwendete Ressourcen
Icon Euro GovShare
Investitionshöhe
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Icon Förderungsanteil
Förderungsanteil
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Erzielte Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Icon Bewertung GovShare
Bewertung
Mehr Informationen
Verwendete Ressourcen
Icon Euro GovShare
Investitionshöhe
Mehr Informationen
€€€€
Sehr gering
€€€€€
Gering
€€€€€
Mittel
€€€€
Hoch
€€€€€
Sehr hoch
2175000
EUR
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Mehr Informationen
Icon Förderungsanteil
Förderungsanteil
Mehr Informationen
31-50%
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten sinken
Gesunken
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten bleiben gleich
Gleich geblieben
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten steigen
Gestiegen
Erzielte Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Keine Angabe möglich / unklar
MWh/Jahr
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Keine Angabe möglich / unklar
108500
108500
Tonnen pro Jahr
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Smiley Traurig - GovShare
Sehr negativ
Smiley Traurig - GovShare
Negativ
Smiley Neutral - GovShare
Neutral
Smiley Glücklich - GovShare
Positiv
Smiley Glücklich - GovShare
Sehr positiv
Icon Bewertung GovShare
Bewertung
Mehr Informationen





Verwendete Ressourcen
Icon Euro GovShare
Investitionshöhe
Mehr Informationen
€€€€
Sehr gering
€€€€€
Gering
€€€€€
Mittel
€€€€
Hoch
€€€€€
Sehr hoch
2175000
EUR
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Mehr Informationen
Icon Förderungsanteil
Förderungsanteil
Mehr Informationen
31-50%
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Mehr Informationen
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten sinken
Gesunken
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten bleiben gleich
Gleich geblieben
Icon für Laufende Kosten signalisiert Kosten steigen
Gestiegen
Erzielte Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Keine Angabe möglich / unklar
MWh/Jahr
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Sehr gering
Gering
Mittel
Hoch
Sehr hoch
Indirekt
Keine Angabe möglich / unklar
108500
108500
Tonnen pro Jahr
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Smiley Traurig - GovShare
Sehr negativ
Smiley Traurig - GovShare
Negativ
Smiley Neutral - GovShare
Neutral
Smiley Glücklich - GovShare
Positiv
Smiley Glücklich - GovShare
Sehr positiv
Icon Bewertung GovShare
Bewertung
Mehr Informationen





Verwendete Ressourcen
Icon Euro GovShare
Investitionshöhe
Icon für Aufwand
Geschätzter Aufwand
Icon Förderungsanteil
Förderungsanteil
Icon Laufende Kosten
Laufende Kosten
Erzielte Ergebnisse
Icon Energieersparnis GovShare
Energieersparnis
Icon CO2-Ersparnis GovShare
CO2-Ersparnis
Mehr Informationen
Icon Bürgerpopularität GovShare
Bürgerpopularität
Icon Bewertung GovShare
Bewertung
Mehr Informationen
Starte direkt durch! 🚀
Kontaktiere direkt Dein/e Ansprechpartner:in um Deine offenen Fragen zur konkreten Umsetzung zu beantworten.
Verifizierte Expert:innen bei GovShare
Du willst mehr sehen?
Erstelle in wenigen Schritten Deinen persönlichen Account und schalte diesen Inhalt direkt frei.
Starte direkt durch! 🚀
Good News: Dein/e Ansprechpartner:in hat sich bereit erklärt, Dir bei Fragen zur konkreten Umsetzung zu helfen.
Borris Philipp
Steht gerne für ausführliche Unterstützung zur Verfügung
Gibt gerne erste Hinweise
Wir bitten um Dein Verständnis!
Detailfragen zum Projekt können im Moment leider nicht beantwortet werden.
Starte direkt durch! 🚀
Good News: Dein/e Ansprechpartner:in hat sich bereit erklärt, Dir bei Fragen zur konkreten Umsetzung zu helfen.
Borris Philipp
Steht gerne für ausführliche Unterstützung zur Verfügung
Gibt gerne erste Hinweise
Wir bitten um Dein Verständnis!
Detailfragen zum Projekt können im Moment leider nicht beantwortet werden.
Starte direkt durch! 🚀
Kontaktiere direkt Dein/e Ansprechpartner:in um Deine offenen Fragen zur konkreten Umsetzung zu beantworten.
Verifizierte Expert:innen bei GovShare
Du willst mehr sehen?
Buche Deine GovShare Lizenz und schalte diesen Inhalt direkt frei.

Dokumente und Anlagen

Hier findest Du Dokumentation, die sich direkt auf dieses Praxisbeispiel bezieht und Dir eventuell Deine eigene Umsetzung erleichtern kann.

Dokumente und Anlagen

Hier findest Du Dokumentation, die sich direkt auf dieses Praxisbeispiel bezieht und Dir eventuell Deine eigene Umsetzung erleichtern kann.

Dokumente und Anlagen

Hier findest Du Dokumentation, die sich direkt auf dieses Praxisbeispiel bezieht und Dir eventuell Deine eigene Umsetzung erleichtern kann.

Dokumente und Anlagen

Hier findest Du Dokumentation, die sich direkt auf dieses Praxisbeispiel bezieht und Dir eventuell Deine eigene Umsetzung erleichtern kann.

Dokumente und Anlagen

Hier findest Du Dokumentation, die sich direkt auf dieses Praxisbeispiel bezieht und Dir eventuell Deine eigene Umsetzung erleichtern kann.

Dokumente und Anlagen

Hier findest Du Dokumentation, die sich direkt auf dieses Praxisbeispiel bezieht und Dir eventuell Deine eigene Umsetzung erleichtern kann.